bannerNav Image

Ratgeber Innenwhirlpool

Whirlpools für innen – ein kleiner Ratgeber

Falls Sie zu der Personengruppe gehören, die in einem öffentlichen Bad sofort nach einem Whirlpool Ausschau halten und diesen am liebsten nicht mehr verlassen wollen, dann sollten Sie sich überlegen sich einen anzuschaffen. Das ist unglaublich einfach und viele namhafte Hersteller stehen Ihnen zur Auswahl bereit. Freuen Sie sich einfach nach einem wirklich stressigen Tag auf eine pure Entspannung und die gleichzeitige Körperpflege. Mit einem Whirlpool für den Innenbereich werten Sie nicht nur Ihr Badezimmer optisch auf, sondern Sie entscheiden sich für eine Gesundheitsoase. Verspannte Muskeln werden gelockert, das Immunsystem wird gestärkt und Sie fühlen sich einfach nur gut. Für das Wellnessprogramm ist ein heißes Bad ein absolutes Muss und wenn gleichzeitig noch wohltuende Düsenstrahlen genau die Stellen treffen, die bei Ihnen Schmerzen verursachen, dann ist die Erholung perfekt. Bringen Sie Ihren Kreislauf in Schwung und seien Sie fit für den bevorstehenden Abend oder entscheiden Sie sich für eine sehr beruhigende Variante, damit Sie in einen tiefen und erholsamen Schlaf fallen können. Ein Whirlpool für innen ist ein Schmuckstück in jedem Bad und die Modellauswahl ist schier unbegrenzt. Machen Sie den Pool zu einem Blickfang und erfreuen Sie sich jeden Tag an seiner Wirkung.

Was zu beachten wäre

Bevor es jedoch an die Entspannung und die gesundheitliche Förderung geht, sind einige sehr wichtige Dinge zu beachten, damit Sie lange Freude an Ihrem Whirlpool haben. Informieren Sie sich sehr genau über die Aufstellmöglichkeiten und schauen Sie sich auch gern in Ausstellungsräumen bei den Herstellern die unterschiedlichen Varianten an. Die Onlineshops sind sehr detailliert aufgebaut und benutzerfreundlich in der Führung. Mit nur wenigen Klicks können Sie sich Ihren Traum von einem Whirlpool für innen erfüllen. Aufgestellt werden kann ein Whirlpool wo immer Sie es möchten. Sei es der Keller, das Badezimmer oder auch das Wohnzimmer. Es ist jedoch zu beachten, dass eine erhöhte Luftfeuchtigkeit produziert wird. Damit Sie nicht mit Folgeschäden rechnen müssen ist ein nachhaltiger Aufbau ein absolutes Muss. Die Anschaffung beginnt mit einer ausführlichen Planungsphase. Die Decken und Wände müssen so vorhanden sein, dass sie das feuchte und warme Klima ohne Probleme annehmen können. Werden diese „Kleinigkeiten“ bedacht, brauchen Sie sich um Schimmel oder Feuchteschäden keine Gedanken zu machen.

Umgebungstemperatur bedenken

Das Beachten der physikalischen Grundlagen ist überaus wichtig. Bei einem Whirlpool für innen reicht das Lüften und Heizen oftmals nicht aus. Es gibt jedoch einige Tipps, wie Sie das Kondensat an Wänden, Fenstern und Decken vermeiden können. Wenn Sie sich einen Whirlpool aufstellen, wünschen Sie sich natürlich eine Wellnessoase und am angenehmsten kann dies mit einem Klima von 28 bis 30 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von 60 % erreicht werden. Wird die feuchte Luft abgekühlt, bildet sich Feuchtigkeit an den kühleren Stellen. Es erfolgt eine Unterschreitung des Taupunktes von der Luft. Dieser Effekt ist bereits beim Kühlschrank bekannt und wird daher auch Kühlschrank-Effekt genannt. Nimmt man einen Gegenstand aus dem Kühlschrank wird dieser feucht. Hat er sich an die Raumtemperatur angepasst, ist dieser Gegenstand sehr schnell wieder trocken. Die Feuchtigkeit wird einfach von der Luft aufgenommen. Alle Gegenstände, die Raumtemperatur haben, werden keine Feuchtigkeit zeigen. Genau dieses Prinzip ist beim Einbau eines Whirlpools für innen zu beachten. Die Wände, Decken und Fenster sollten die Raumtemperatur haben, damit ein angenehmes Klima vorhanden ist und dem Wellness nichts mehr im Wege steht. Für die Realisierung eines Feuchtraumes – eines Badezimmers – müssen kühle Flächen vermieden werden. Nur so kann nachhaltig die Schimmelbildung verhindert werden, da ein Kondensat gar nicht erst entsteht. Eine Abweichung der Flächen von drei Grad gegenüber der Raumtemperatur ist daher das Maximum, um diesen Effekt zu erreichen.

Wärmedämmung überlegen

Falls es sich bei Ihrem Badezimmer um ein neues handelt, brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen. In einem Altbau ist die Wärmedämmung entscheidend, damit die Wände und Decken die Raumtemperatur annehmen können. Hierbei könnten bauphysikalische Hindernisse vorhanden sein, wenn beispielsweise nur die Möglichkeit einer Innendämmung gegeben ist. Das Kondensat ist nicht nur oberflächlich vorhanden, sondern auch innerhalb von Konstruktionen Die Wassermoleküle setzen sich in diesen Lücken nieder und der Schimmelbildung steht nichts mehr im Wege. Insbesondere, wenn es darum geht einen Whirlpool für innen im Kellerraum aufzustellen, ist die Wärmedämmung entscheidend. Es muss eine Dampfsperre vorhanden sein, damit aus einem eher kühlen Kellerraum eine gemütliche Oase für das Wohlbefinden entstehen kann. Mit einem sogenannten Iso-Plus-System, welches auch in Schwimmhallen zum Einsatz kommt, wird ein enormer Vorteil geschaffen. Die gewählte Alu-Dampfsperre kann ganz normal beschichtet und gestaltet werden. So schaffen Sie sich einen Rückzugsort, der nach Ihren individuellen Wünschen gestaltet und eingerichtet ist. Bei der Überprüfung der Fenster ist darauf zu achten, dass diese mit einem dämmenden Rahmen ausgestattet sind. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie über einen Austausch nachdenken.

Der Trick und das Ziel

Gerade für Feuchträume, wo auch immer sich diese befinden, gibt es einen physikalischen Trick. Sie greifen auf eine Dämmung zurück, die mit einer Alu-Dampfsperre ausgestattet ist. So können die Wände und Decken mit einer hochwertigen und modernen Dämmung ausgestattet werden. Eine Dampfdiffusion in das Mauerwerk kann damit nicht mehr erfolgen. Aluminium ist hierbei ausschlaggebend, denn andere Baufolien können die Feuchtigkeit nicht ausreichend abhalten. Muss eine solche Dämmmaßnahme erfolgen, ist zu bedenken, dass alle Wände, auch Trennwände, mit diesem Dämmstoff versehen werden. Auf diese Art und Weise schaffen Sie sich einen Wellnessbereich, der viele Jahre zur Verfügung steht und auch nach langer Nutzung aussieht, wie am ersten Tag. Der Gestaltung des Wellnessraumes stehen keinerlei Grenzen mehr im Weg. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen großen oder um einen kleinen Raum handelt. Bei der Auswahl des Whirlpool für innen bietet EAGO Deutschland die unterschiedlichste Modelle und Designs an. Hier finden Sie garantiert den richtigen Pool für Ihr Heim. Sind Fenster mit Holzrahmen vorhanden, müssen diese nicht zwingend ausgetauscht werden. Bei einer erneuten Lackierung ist darauf zu achten, dass der Innenanstrich dicker ist, als der Außenanstrich. Bei Kunststoffrahmen oder Metallrahmen kann zudem auch eine Niedervoltheizleiste angebracht werden, damit die Raumtemperatur erreicht werden kann und Kondensat keine Chance hat.

Uneingeschränktes Whirlpool-Erlebnis

Sind die Wände, die Decken und die Fenster entsprechend gedämmt und geschützt, muss noch ein kurzer Blick auf den Fußboden fallen. Auch hier ist es wichtig, dass ein gedämmter Estrichaufbau vorhanden ist. Dieser sollte mit einer Abdichtfolie und einem Dämmstoff versehen sein. Ein entsprechender Fliesenbelag sorgt für eine weitere Abdichtung und bringt auch gleichzeitig die Sicherheit bei einer Spritzwasserbelastung mit sich. Selbstverständlich ist vor dem Kauf von einem Whirlpool für innen nicht das gesamte Badezimmer neu zu sanieren, sondern die Tipps beziehen sich auf alte Gebäude oder wenn die Wahl des Wellnessraumes auf den Keller bezogen ist. Wird der neue Whirlpool im Badezimmer integriert, müssen solche Maßnahmen in der Regel nicht getroffen werden. Doch sicher ist sicher – lieber vorher genau prüfen und eventuelle Änderungen einplanen. Es nützt gar nichts, wenn Sie sich für einen Whirlpool entscheiden und nach kurzer Zeit sind die ersten Schäden zu verzeichnen. Dann wäre die Investition ärgerlich, da die Nutzung nicht mehr vollumfänglich durchgeführt werden kann. Ansonsten ist ein Whirlpool im Zimmer ebenso zu behandeln, wie eine Badewanne. Nach der Nutzung ist eine ausreichende Lüftung notwendig.

Folgetricks für jedermann

Sollte kein Fenster im Badezimmer vorhanden sein, kann mit einem Abluftventilator für eine angenehme Raumfeuchtigkeit gesorgt werden. Auch ein Luftentfeuchter leistet gute Dienste. Dieser kann sogar während der Benutzung zum Einsatz kommen, damit Ihrem Wellnesserlebnis nichts mehr im Wege steht. Bevor Sie nun in Ihren neuen Whirlpool steigen, sollte die Raumtemperatur auf Ihre Bedürfnisse eingestellt werden. Legen Sie sich auch ruhig das Handtuch auf die Heizung, damit Sie eine wohlig warme Umhüllung erfahren. Das trägt maßgeblich zum Wohlbefinden dazu. Für die Reinigung sind chemische Produkte so gut wie nicht notwendig. Die Oberflächen der Whirlpools sind antibakteriell und trocknen ohne Rückstände ab. Je nach Wasserhärtegrad kann es notwendig sein, dass eine Entkalkung der Düsen vorgenommen werden muss. Hier bietet der Hersteller, wie EAGO Deutschland, entsprechende Produkte an. Machen Sie es sich an einem Wellnesstag richtig gemütlich. Legen Sie Ihre Lieblingsmusik auf, gönnen Sie sich ein Glas Rotwein und dekorieren Sie das Badezimmer mit Kerzen. Hier kann auch gern auf Duftkerzen zurückgegriffen werden. Schalten Sie die grelle Oberbeleuchtung ab und greifen Sie auf eine indirekte Beleuchtung zurück, damit Sie auch wirklich entspannen können.

Genuss pur

Meist reicht das Licht vom Spiegelschrank aus oder aber auch die aufgestellten Kerzen bringen ausreichend Helligkeit. Wenn Sie mögen, können Sie Ihr Whirlpoolerlebnis auch mit einem guten Buch erfahren oder lehnen sich einfach nur zurück und lassen sich fallen. Nehmen Sie jeden einzelnen Strahl bewusst wahr und lassen Sie das warme Wasser den Rest für die Entspannung tun. Beruhigen Sie Ihre Muskeln und nehmen Sie eine Haltung ein, die es Ihnen ermöglicht, innezuhalten. Mit hochmoderner Technik und dazu einem optimierten Stromverbrauch brauchen Sie sich keinerlei Gedanken zu machen. Seien Sie ganz Sie selbst und grübeln Sie nicht über Probleme nach. Das hindert nachweislich den Entspannungserfolg. Lassen Sie Ihr Handy in der Handtasche und schalten Sie ohne Reue Ihr Festnetztelefon aus, damit Sie bei Ihrem Wellness nicht gestört werden. Nur so wird es Ihnen möglich sein eine tiefe und heilende Lockerung zu erreichen.